5N2A0566

Wir heissen Sie
herzlich willkommen

Gastgeber Pascal Käser sorgt mit viel Herzblut, Engagement und Liebe zum Detail dafür, dass sich jeder Besucher vom ersten Moment an wohl fühlt. Er ist erst dann zufrieden, wenn der Gast mit einem Lächeln im Gesicht und einem wohligen Gefühl im Bauch nach Hause geht. Und sich dabei bereits auf seinen nächsten Besuch freut.

Wiebke Kehmann-Krause ist das organisatorische Herz des Gastgeber-Trios. Besonders liebt sie die Planung von Events – seien es Familienfeiern, Hochzeiten oder Firmenfeste. Ihr Credo: Nichts ist unmöglich. Wenn es nach ihr geht, sollen nicht nur die Gäste, sondern auch der Gastgeber sein Fest in vollen Zügen geniessen dürfen.

Küchendirektor Birger Kehmann liebt nicht nur die regionale und saisonale Küche, sondern auch rundum glückliche Gäste. Er fühlt sich aber nicht nur den Menschen, sondern auch den Produkten gegenüber verantwortlich. Erdbeeren im Winter? Nicht mit ihm. Dem leidenschaftlichen Koch, der auf eine zehnjährige Erfahrung als Küchenchef des Alten Tobelhofs zurückblickt, liegen frische Zutaten und die persönliche Beziehung zu den lokalen Lieferanten am Herzen.

Beim Alten Tobelhof steht der Mensch im Zentrum – der Gast, aber auch die Mitarbeitenden. Gegenseitige Wertschätzung ist die Grundlage für einen Ort, an dem sich jeder zu Hause fühlen soll. Kulinarisch und menschlich.

Seit 1315

Der Alte Tobelhof befindet sich im gleichnamigen Weiler zwischen Zürichberg und Adlisberg. Von Zürich-Fluntern aus, wo der Zoo Zürich und das Villenquartier Dolder beheimatet sind, ist er in einem 20-minütigen Spaziergang zu erreichen. Wer den Weiler zum ersten Mal erblickt, mag erstaunt sein: so nah die Stadt, so ländlich der Charakter des ehemaligen Bauernhofs. Ein Stück Land in der Stadt – oder anders gesagt: ein Juwel inmitten des Zürcher Naherholungsgebiets. Seit über 60 Jahren ist der Alte Tobelhof ein beliebtes Ausflugsziel.

Das denkmalgeschützte Restaurant, ein eindrucksvoller Riegelbau, bietet freie Sicht auf die Wälder, Hügel und Wohngebiete des Glatttals. Dazumal als Wohnhaus des Bauernhofs genutzt und in den Jahren 2015 und 2016 liebevoll renoviert, ist es Teil einer Gebäudegruppe, die auf eine fast 500-jährige Geschichte zurückblickt. Der Weiler «Hof ze Tobel» wird sogar schon 1315 erwähnt.

Sowohl die holzgetäferten Innenräume als auch die grosse Sonnenterrasse mit angrenzender Wiese entführen unsere Gäste in eine Welt abseits von Trubel und Hektik. Eine willkommene Oase (nicht nur) für Städterinnen und Städter.

Ihre Anfrage

Haben Sie fragen? Möchten Sie Ihren Anlass mit uns planen?
Schreiben Sie uns. Gerne melden wir uns schnellstmöglich
bei Ihnen.

Unser Newsletter